ITSG DATENSCHUTZRICHTLINIE

Definitionen

Datenverwalter

Der Verwalter der Daten ist:

ITSG Sp. z o.o.
Pl. Inwalidów 10
01-522 Warschau, Polen
Registrierte KRS-Nummer: 0000268782
MwSt.-Nummer: PL5252382251

Persönliche Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen über eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person, die sich auf einen oder mehrere besondere Aspekte beziehen, die die physische, physiologische, genetische, psychische, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität der natürlichen Person beschreiben, einschließlich der IP-Nummer des Geräts, der Standortdaten, der Internet-Kennung und der Informationen, die mit Hilfe von Cookie-Dateien und anderen ähnlichen Technologien gesammelt werden.

Politik 

Für diese Datenschutzrichtlinie gilt die Datenschutzerklärung.

RODO

Die Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 vom 07. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG. 

Website

Online-Website und mobile Anwendungen, die vom Verwalter verbreitet werden und auf die diese Richtlinie Anwendung findet. 

Benutzer

Nutzer ist jede natürliche Person, die die Website besucht oder eine oder mehrere der auf der Website zur Verfügung gestellten Dienstleistungen oder Funktionalitäten nutzt.

Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Nutzung der Website

Im Zusammenhang mit der Nutzung der Website durch den Nutzer sammelt der Administrator Daten in dem Umfang, der für die Erbringung der einzelnen auf der Website angebotenen Dienstleistungen erforderlich ist, sowie Informationen über die Aktivität des Nutzers auf der Website. Im Folgenden werden die Grundsätze und Ziele der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die bei der Nutzung der Website durch den Nutzer erhoben werden, detailliert beschrieben.

Zielsetzung und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung auf der Website

Nutzung der Website

Personenbezogene Daten aller Personen, die die Website nutzen (einschließlich der IP-Adresse oder anderer Identifikatoren und Informationen, die mit Hilfe von Cookies oder anderen ähnlichen Technologien gesammelt wurden) und die keine registrierten Nutzer sind (d.h. Personen, die kein Konto oder Profil auf der Website haben), werden vom Administrator verarbeitet:

- zum Zwecke der Erbringung elektronischer Dienstleistungen im Rahmen des Zugangs der Nutzer zum Inhalt der Website - die Notwendigkeit der Verarbeitung zur Erfüllung des Vertrages stellt den Rechtsgrund für die Verarbeitung dar (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) RODO),

- zu analytischen und statistischen Zwecken - das begründete Interesse des Verwalters, das in der Durchführung von Analysen der Aktivitäten der Nutzer und ihrer Präferenzen besteht, um die angewandten Funktionen und erbrachten Dienstleistungen zu korrigieren, bildet die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) der DSGVO),

- zum Zwecke der Feststellung, Geltendmachung oder Verteidigung von Ansprüchen - das begründete Interesse des Verwalters, seine Rechte zu verteidigen, bildet die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f),

- Der für die Verarbeitung Verantwortliche kann Cookies auch für Marketingzwecke verwenden, einschließlich des Versands von verhaltensbezogener Werbung an die Nutzer. Zu diesem Zweck kann der für die Verarbeitung Verantwortliche Informationen speichern und auf Informationen zugreifen, die bereits in einem Telekommunikationsendgerät des Nutzers (Computer, Telefon, Tablet usw.) gespeichert sind. Der für die Verarbeitung Verantwortliche kann auch Re-Targeting- und Re-Marketing-Tags verwenden, die verschiedene Cookies von Dritten erkennen und Informationen an diese weitergeben. Diese Tags personalisieren das Kundenerlebnis und die dem Kunden angezeigte Werbung auf der Grundlage der Aktivitäten des Kunden auf anderen Websites, die die gleichen Tags verwenden. Die Verwendung von Cookies und persönlichen Informationen, die mit Hilfe von Cookies für Marketingzwecke gesammelt werden, insbesondere was die Werbung für Dienstleistungen und Produkte Dritter betrifft, erfordert die Zustimmung des Nutzers. Diese Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist das berechtigte Interesse des für die Verarbeitung Verantwortlichen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO) in Verbindung mit der Einwilligung des Nutzers.

Die Aktivitäten des Nutzers auf der Website, einschließlich seiner personenbezogenen Daten, werden in den Systemprotokollen (ein spezielles Computerprogramm zur Speicherung chronologischer Aufzeichnungen, das Informationen über Ereignisse und Handlungen im Zusammenhang mit dem vom Verwalter für die Erbringung von Dienstleistungen verwendeten IT-System enthält) registriert. Die in den Protokollen gesammelten Informationen werden hauptsächlich zu Zwecken im Zusammenhang mit der Erbringung von Dienstleistungen verarbeitet. Der Verwalter verarbeitet die Daten auch zu technischen, administrativen Zwecken, zur Gewährleistung der Sicherheit des IT-Systems und der Verwaltung des IT-Systems sowie zu analytischen und statistischen Zwecken - das begründete Interesse des Verwalters bildet die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung in dieser Hinsicht (Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe f) der RODO). 

Kontaktformulare 

Der Verwalter gewährleistet die Möglichkeit der Kontaktaufnahme mit dem Verwalter durch die Verwendung elektronischer Kontaktformulare. Die Verwendung des Formulars erfordert die Angabe der persönlichen Daten, die für die Kontaktaufnahme mit dem Nutzer und die Beantwortung der Anfrage erforderlich sind. Der Nutzer kann auch andere Daten zur Verfügung stellen, um die Kontaktaufnahme zu erleichtern oder die Anfrage zu bearbeiten. Die Angabe von Daten, die als obligatorisch gekennzeichnet sind, ist für die Annahme und Bearbeitung der Anfrage erforderlich; die Nichtangabe dieser Daten hat zur Folge, dass die Anfrage nicht bearbeitet werden kann. Die Angabe der übrigen Daten ist freiwillig. 

Personenbezogene Daten werden verarbeitet

- um den Absender zu identifizieren und die über das Formular übermittelte Anfrage zu bearbeiten - die Notwendigkeit der Verarbeitung zur Erfüllung des Dienstleistungsvertrags stellt die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dar (Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe b) der DSGVO),

- zu analytischen und statistischen Zwecken - das begründete Interesse des Verwalters an der Führung von Statistiken über die von den Nutzern über die Website eingereichten Anfragen zur Verbesserung der Funktionalitäten der Website bildet die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) RODO).

Marketing

Der Administrator verarbeitet die personenbezogenen Daten der Nutzer zum Zweck der Durchführung von Marketingaktionen, die darin bestehen können Versendung von E-Mail-Benachrichtigungen über interessante Angebote oder Inhalte, die in einigen Fällen kommerzielle Informationen enthalten (Newsletter-Service).

Newsletter

Der Verwalter stellt den Newsletter-Dienst den Personen zur Verfügung, die ihre E-Mail-Adresse zu diesem Zweck angegeben haben. Die Bereitstellung der Daten ist für die Erbringung des Newsletter-Dienstes erforderlich, und die Nichtbereitstellung dieser Daten hat zur Folge, dass der Versand des Newsletters nicht möglich ist. 

Die personenbezogenen Daten werden verarbeitet

- für die Erbringung des Newsletter-Versanddienstes - die Notwendigkeit der Verarbeitung zur Erfüllung des Vertrages stellt die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung dar (Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe b) RODO),

- im Falle der Zusendung von Marketinginhalten im Rahmen des Newsletters an den Nutzer - das begründete Interesse des Administrators stellt die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dar, einschließlich des Profilings (Artikel 6, Absatz 1, Buchstabe f) der DSGVO), in Verbindung mit der für den Erhalt des Newsletters erteilten Einwilligung,

- zu analytischen und statistischen Zwecken - das begründete Interesse des Verwalters an der Durchführung von Analysen der Aktivitäten der Nutzer auf der Website zum Zwecke der Verbesserung der angewandten Funktionalitäten bildet die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) RODO),

- zum Zwecke der Feststellung, Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen - das begründete Interesse des Verwalters ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f).

Soziale Medien

Der Verwalter verarbeitet personenbezogene Daten von Nutzern, die die in sozialen Medien (Facebook, LinkedIn, Twitter) betriebenen Profile des Verwalters besuchen. Die Daten werden nur im Zusammenhang mit der Führung des Profils verarbeitet, u.a. zu dem Zweck, die Nutzer über die Tätigkeit des Verwalters zu informieren und Veranstaltungen, Dienstleistungen und Produkte verschiedener Art zu bewerben. Das begründete Interesse des Verwalters an der Förderung seiner eigenen Marke bildet die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Verwalter (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) der DSGVO). 

Cookie-Dateien und ähnliche Technologien

Cookie-Dateien sind kleine Textdateien, die auf dem Gerät des Nutzers, der die Website besucht, installiert werden. Cookies enthalten in der Regel den Namen der Website-Domäne, von der sie stammen, den Zeitpunkt ihrer Speicherung auf dem Gerät des Nutzers und die eindeutige Nummer. Die in dieser Richtlinie enthaltenen Informationen über Cookies gelten auch für ähnliche Technologien, die im Rahmen der Website verwendet werden.

Service-Cookies

Der Verwalter verwendet die so genannten Service-Cookies vor allem zu dem Zweck, dem Nutzer die auf elektronischem Wege erbrachten Dienstleistungen zu erbringen und die Qualität der Dienstleistungen zu verbessern. Zu diesem Zweck verwenden der Verwalter und andere Einrichtungen, die ihm analytische und statistische Dienstleistungen erbringen, Cookie-Dateien, in denen Informationen gespeichert werden oder die den Zugang zu Informationen ermöglichen, die bereits auf dem Telekommunikationsgerät des Nutzers (Computer, Telefon, Tablet usw.) gespeichert sind. Die zu diesem Zweck verwendeten Cookies umfassen:

- Cookies mit den vom Nutzer eingegebenen Daten (Sitzungskennzeichen) für die Dauer der Sitzung (Cookies für Nutzereingaben),

- Authentifizierungs-Cookies, die für Dienste verwendet werden, die eine Authentifizierung für die Dauer der Sitzung erfordern,

- Cookies, die zur Gewährleistung der Sicherheit verwendet werden, z. B. zur Erkennung von Missbrauch bei der Authentifizierung (benutzerzentrierte Sicherheits-Cookies),

- Cookies für Multimedia-Player-Sitzungen (z. B. Flash-Player-Cookies) für die Dauer der Sitzung; Cookies für die Anpassung der Benutzeroberfläche für die Dauer der Sitzung oder etwas länger, 

- Cookies, die zur Überwachung des Datenverkehrs auf der Website verwendet werden, d.h. zur Datenanalyse, einschließlich: - Google-Analytics-Cookies (d.h. Cookies, die von der Firma Google verwendet werden - d.h. von dem Unternehmen, das der Administrator mit der Verarbeitung personenbezogener Daten betraut hat -, um die Art und Weise der Nutzung der Website durch den Nutzer zu analysieren, einschließlich der Erstellung von Statistiken und Berichten über die Funktionsweise der Website). 

Zeitraum der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Dauer der Datenverarbeitung durch den Verwalter hängt von der Art der erbrachten Dienstleistung und dem Zweck der Verarbeitung ab. Grundsätzlich werden die Daten innerhalb der Zeit der Leistungserbringung oder der Auftragsdurchführung bis zum Widerruf der erteilten Einwilligung oder bis zur Erhebung eines wirksamen Widerspruchs gegen die Datenverarbeitung verarbeitet, wenn ein begründetes Interesse des Verwalters die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung darstellt. 

Der Zeitraum der Datenverarbeitung kann verlängert werden, wenn die Verarbeitung zur Feststellung, Geltendmachung oder Abwehr etwaiger Ansprüche erforderlich ist, und nach Ablauf dieses Zeitraums nur, wenn und in dem Umfang, in dem dies durch gesetzliche Vorschriften vorgeschrieben ist. Nach Ablauf der Verarbeitungsfrist werden die Daten unwiderruflich gelöscht oder anonymisiert. 

Benutzerrechte

Der Nutzer hat das Recht, den Inhalt der Daten einzusehen und deren Berichtigung, Löschung oder Einschränkung zu verlangen, das Recht auf Datenübertragbarkeit und das Recht, Widerspruch gegen die Datenverarbeitung einzulegen, sowie das Recht, eine Beschwerde bei der für den Schutz personenbezogener Daten zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Recht auf Löschung

Der Nutzer hat jederzeit das Recht, gegen die Verarbeitung seiner Daten zu Zwecken der Direktwerbung, einschließlich des Profilings, Widerspruch einzulegen, wenn die Verarbeitung im Zusammenhang mit dem begründeten Interesse des Verwalters erfolgt. 

Der Nutzer hat außerdem das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung seiner Daten aus Gründen, die mit seiner besonderen Situation zusammenhängen, Einspruch zu erheben, wenn ein begründetes Interesse des Verwalters die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung darstellt (z. B. im Zusammenhang mit der Umsetzung analytischer und statistischer Ziele, einschließlich Profiling). 

Datenempfänger

Im Zusammenhang mit der Erbringung von Dienstleistungen werden personenbezogene Daten an externe Stellen weitergegeben, insbesondere an Lieferanten, die für die Handhabung der für die Erbringung von Dienstleistungen verwendeten IT-Systeme verantwortlich sind, sowie an mit dem Verwalter verbundene Stellen, einschließlich der Unternehmen seiner Gruppe.

Im Falle der Zustimmung des Nutzers können seine Daten auch anderen Einrichtungen für deren eigene Zwecke, einschließlich Marketingzwecken, zur Verfügung gestellt werden.

Der Administrator behält sich das Recht vor, die den Nutzer betreffenden Informationen an die zuständigen Behörden oder Dritte weiterzugeben, die aufgrund der einschlägigen Rechtsgrundlagen und in Übereinstimmung mit den geltenden gesetzlichen Bestimmungen um die Bereitstellung solcher Informationen ersuchen.

Übermittlung von Daten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums

Das Niveau des Schutzes personenbezogener Daten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) unterscheidet sich von demjenigen, das durch das europäische Recht gewährleistet wird. Aus dem vorgenannten Grund übermittelt der Verwalter personenbezogene Daten außerhalb des EWR nur dann, wenn dies erforderlich ist und ein entsprechendes Schutzniveau gewährleistet ist, insbesondere durch:

- Zusammenarbeit mit Stellen, die personenbezogene Daten verarbeiten, in Ländern, für die eine entsprechende Entscheidung der Europäischen Kommission ergangen ist; 

- die Anwendung der von der Europäischen Kommission herausgegebenen Standardvertragsklauseln;

- die Anwendung verbindlicher Unternehmensregeln, die von einer zuständigen Aufsichtsbehörde genehmigt wurden;

- im Falle der Übermittlung von Daten in die USA - Zusammenarbeit mit den Teilnehmern des Privacy-Shield-Programms, das gemäß der Entscheidung der Europäischen Kommission genehmigt wurde; der Verwalter informiert stets über die Absicht, personenbezogene Daten außerhalb des EWR zu übermitteln, wenn diese erhoben werden.

Sicherheit persönlicher Daten

Der Verwalter führt regelmäßig eine Risikoanalyse durch, um zu gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten vom Verwalter auf eine sichere Art und Weise verarbeitet werden, die vor allem sicherstellt, dass nur befugte Personen Zugang zu den Daten haben und nur in dem Umfang, in dem es aufgrund der von ihnen ausgeführten Aufgaben erforderlich ist. 

Der Verwalter sorgt dafür, dass alle Operationen, die mit der Nutzung von personenbezogenen Daten verbunden sind, nur von autorisierten Mitarbeitern und Kollegen durchgeführt werden, und ergreift die notwendigen Maßnahmen für seine Subunternehmer und andere kooperierende Unternehmen, um die Anwendung der entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen in jedem Fall der Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Auftrag des Verwalters zu gewährleisten.

Kontaktangaben

Der Administrator kann in allen Fragen des Schutzes personenbezogener Daten kontaktiert werden:

E-Mail: office@itsg-global.com
Telefon: +48 22 322 84 51
Anschrift:
ITSG Sp. z o.o.
Pl. Inwalidów 10
01-522 Warschau, Polen

Aktualisierungen der Datenschutzrichtlinie

Die Politik wird regelmäßig überprüft und bei Bedarf aktualisiert. Die aktuelle Fassung der Politik wurde am angenommen und gilt ab dem 15. Juli 2021.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Abonnieren Sie den Newsletter, um über die neuesten Branchennachrichten
und unsere Aktivitäten wie Blogs und Veranstaltungen auf dem Laufenden zu bleiben!